Rückblick - Das große Rennen

In der letzten Ferienwoche wurde unser Gemeindezentrum zur Rennbahn. Am Ende waren es knapp 50 Kinder und über 30 Erwachsene, die zwischen Dienstag und Samstag mitgefahren sind und mitfieberten, welches Team die Strecke am besten meistert. Die Kinder, die mehrere Tage hintereinander kamen, lernten die Feinheiten kennen: neben Spurwechsel und Überholen auch Fahren mit Tanken, Safety Car, Schleuderkurve...

 

Rund 20 Sekunden benötigten die meisten im Schnitt für die Strecke, die schnellsten schafften es in unter fünfzehn Sekunden. Aber für den Rennerfolg entscheidend war nicht, wer am schnellsten fuhr, sondern wer am wenigsten aus der Bahn flog.

 

Aus Rückmeldungen haben wir erfahren, dass manche sich erst nichts unter einer digitalen Rennbahn vorstellen konnten und an eine Art Computerspiel dachten - Alte und Junge waren dann begeistert, als sie sahen, was Christoph Noll und sein Team von der Deutschen Indianerpioniermission im Gemeindezentrum ganz in echt als Rennbahn aufgebaut hatten. Über 35 Meter lang war die Strecke, auf der die Rennautos der spanischen Marke SCX (ähnlich wie Carrera) auf mehreren Spuren entlangflitzten.

 

Biblische Impulse zu Petrus

Christoph Noll, Gabriel Adler und Jonathan Dolde gaben dazu biblischen Impulse aus dem Leben von Petrus - und zogen dabei Parallelen zum Geschehen auf der Rennbahn. Was wirft mich aus der Spur? Bei wem kann ich auftanken? Wer gibt mir Sicherheit und "bremst mich ein", damit keine weiteren Unfälle passieren? Was ist das Ziel meines Lebens?

 

Beim Ladie's Race und beim Mens Race gab es im Anschluss noch viele Gespräche. Im Familiengottesdienst am Sonntag erzählte Christoph Noll anhand von Ortsschildern die Geschichte, wie Petrus aus dem Gefängnis befreit wurde und ermutigte dazu, Jesus nachzufolgen und ihm trotz aller Schwierigkeiten zu vertrauen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich mit uns auf diese ganz neue Form eingelassen haben sowie bei allen Helferinnen und Helfern, die dazu beigetragen haben, dass die Woche so stattfinden konnte. Und wir nehmen als Rückmeldung die Frage mit, die am Ende viele begeistert gestellt haben: Wann macht ihr das mal wieder?

Impressionen von der Rennbahn

Spaß und gute Impulse mit Christoph Noll und Team

Christoph Noll ist selbst mit Leidenschaft auf der digitalen Rennbahn unterwegs. Was erst als Hobby anfing, gehört jetzt zu seinem Beruf und seiner Berufung mit dazu: Kinder mit der besten Botschaft der Welt vertraut zu machen. Er arbeitet als Kindermissionar bei der DIPM (Deutsche Indianer Pionier Mission) mit Sitz in St. Johann-Lonsingen.

Zur Website der DIPM