Gottes Geist bewegt - Gottesdienste an Pfingsten

Liebe Gemeindeglieder,

die Losung für das Pfingstfest lautet:

„Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth.“ (Sacharja 4,6b)

Heerscharen von Medizinern, von Pflegekräften und Politikern investieren gerade alle Kraft, damit wir diese Zeit der Seuche gut überstehen. Und doch merken wir: Das wichtigste entzieht sich unserer Kontrolle, bei aller Anstrengung haben wir dieses Leben und nicht einmal unsere Gesundheit in der Hand. Am Ende ist es ein großes Geschenk, dass wir leben, dass wir gesund sind, dass wir Hoffnung haben. Dieses Geschenk feiern wir an Pfingsten.

Gottesdienst als PDF herunterladen

Predigt als mp3 anhören

 

 

Gottes Geist bewegt - Herzliche Einladung zum Pfingstweg an Pfingstmontag

Als Evangelische Kirchengemeinden laden wir in Gäufelden zum Pfingstfest Kinder und Erwachsene dazu ein, auf spielerische Weise über den Geist des Pfingstfestes miteinander ins Gespräch zu kommen - und ihn selbst zu erleben.

Wir bieten dazu im Anschluss an die Gottesdienste um 10 Uhr ganz verschiedene Stationen an - zum Spielen, Basteln, Toben,
aber auch zum Nachdenken und zur Ruhe kommen...
Dabei achten wir auf die Hygenieregeln und bitten um Verständnis, dass sich nicht Personen aus mehr als zwei Haushalten
gleichzeitig an einer Station aufhalten dürfen. Bitte bringen Sie zu den Stationen einen Mund-Nasen-Schutz mit!   

Auftakt sind unsere drei Gottesdienste am Pfingstmontag um 10 Uhr in
    - Nebringen, Stephanskirche
    - Öschelbronn, Evangelisches Gemeindezentrum
    - Tailfingen, Evangelische Kirche

Dort liegen auch weitere Infos zu den einzelnen Stationen aus.
Diese sind im Anschluss an die Gottesdienste von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

Karte mit den Stationen zum Download (PDF, DIN A4, 13 MB)

Windrad-Vorlage zum Download (PDF, DIN A3, 7B)

 

 

Vergangene Gottesdienste finden Sie auf der Seite Gottesdienst.

Regelungen für Gottesdienste während der Corona-Zeit

Liebe Gemeinde,

die Landesregierung hat mit Verordnung vom 2. Mai 2020 beschlossen, ab dem 4. Mai Gottesdienste unter Einhaltung der bestehenden Abstands- und Hygieneregeln zu erlauben. Damit stehen wir als Kirche vor der Aufgabe, verantwortlich und mit Augenmaß Wege zu finden, auf denen wir auf der einen Seite die Pandemie weiter eindämmen und das bisher Erreichte nicht wieder aufs Spiel setzen … und auf der anderen Seite gottesdienstliches Leben weiterführen können.

Uns als Kirchengemeinderat ist wichtig, dass wir bei aller Vorsicht nicht den Eindruck von „Notgottesdiensten unter verstärkten Sicherheitsmaßnahmen“ aufkommen lassen, sondern Gottesdienste feiern, die Gottes Freundlichkeit und Schönheit spüren lassen! Gottesdienste, in denen auch der Dank und die Freude ihren angemessenen Raum haben … und in Töne/Musik umgesetzt werden können; auf Bläser müssen wir leider verzichten, aber die Orgeln werden endlich wieder erklingen.

*   Es gilt eine grundsätzliche Abstandsregelung von 2 Metern in alle Richtungen zwischen den Gottesdienstteilnehmenden zu gewährleisten, die nicht in einem Haushalt zusammenleben.

*   Daraus ergibt sich in Öschelbronn im Evang. Gemeindezentrum 50 Sitzplätze.

*   Um mögliche Infektionswege nachvollziehbar zu machen, ist das Führen einer Anwesenheitsliste weiter verpflichtend. – Diese Listen werden im Pfarramt unter Verschluss aufbewahrt … und im Idealfall nach 4 Wochen unbesehen vernichtet.

*   Das Tragen von Gesichtsmasken ist Pflicht.- Bitte bringen Sie Ihre eigenen Mund-Nasen-Masken von zu Hause mit! Falls jemand noch keine Gesichtsmaske hat, kann diese Vorort gegen eine Spende erworben werden.

Ein Zugang zum Gemeindezentrum ohne Maske kann nicht erteilt werden. 

*   Gesangbücher bringen Sie bitte auch eigene mit; die Gesangbücher in der Kirche werden nicht ausgegeben. – Ggf. erstellte Handzettel mögen nach dem Gottesdienst von den Gottesdienstbesuchenden mitgenommen werden.

Bitte helfen Sie mit, dass die Vorschriften eingehalten werden können. 

Weitere Kurzfilme finden Sie auf der Seite Video-Impulse.

Hilfestellung zur Feier des Hausabendmahls

Das Abendmahl gehört für viele fest zur Karwoche und Ostern dazu. In diesem Jahr sind Abendmahlsfeiern - abgesehen von dringenden seelsorgerlichen Fällen - nur im Kreis der Familie erlaubt.

Gerade an Gründonnerstag erinnern wir uns: Das Abendmahl hat seinen Ursprung in der Feier des Passahmahles, das ursprünglich ebenfalls vorwiegend im Kreis der Familie gefeiert wurde.

Eine kleine liturgische Hilfestellung unserer Landeskirche, wie Sie als Familie gemeinsam Abendmahl feiern, finden Sie hier zum Download:

Hilfestellung zur Feier des Hausabendmahls (PDF)

Eine Predigt zum Gründonnerstag finden Sie in unserem aktuellen Gemeindebrief, der in diesen Tagen in die Häuser kommt.

Gemeindebrief mit Predigt zum Gründonnerstag herunterladen (PDF)

 

 

Tragen Sie sich in unseren E-Mail-Verteiler ein

Um mit Ihnen einfach und schnell in Kontakt zu bleiben, haben wir einen E-Mail-Verteiler für unsere Kirchengemeinde aufgebaut.

Über diesen Verteiler erhalten Sie:

  • Wöchentlich unseren Hausgottesdienst während der Schließung unseres Gemeindezentrums
  • Aktuelle Entwicklungen und Neues im Blick auf unsere Kirchengemeinde.


Bitte tragen Sie sich dazu einfach in den Verteiler unten ein. Dabei respektieren wir den Datenschutz.

Datenschutzbestimmungen unserer Homepage

 

 



Einladung zu täglicher Andacht und Fürbitte um 19.30 Uhr

Seit einiger Zeit läuten jeden Tag um 19.30 Uhr die Glocken. Diese Uhrzeit wurde von evangelischen Gemeinden in Baden-Württemberg und den katholischen Gemeinden der Diözese Rottenburg-Stuttgart vorgeschlagen und verbindet uns.

Unser Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July schreibt dazu:

„Die Glocken sollen uns daran erinnern, dass wir unser Leben auch in diesen Krisentagen unter dem großen Horizont der Gegenwart Gottes sehen. Die Glocken rufen uns zur Andacht und zur Fürbitte. Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.“

Wir laden Sie ein, eine Kerze anzuzünden (die gerne auch öffentlich sichtbar ins Fenster gestellt werden kann), mitzubeten - frei, in eigenen Worten, und mit einem Vaterunser zu schließen.

Wenn Sie eine Gebetsvorlage möchten, finden Sie diese u.a. hier:

Weitere geistliche Angebote, Gottesdienste, Andachten besonders während der Corona-Pandemie finden Sie auf den Seiten unserer Landeskirche:

coronacareTeilen Sie mit uns Bilder der Hoffnung

Gerade für jüngere Kinder ist es nicht einfach zu verstehen, was gerade passiert. In vielen Städten und Dörfern startet nun unter dem Hashtag #coronacare eine besondere Aktion: Kinder malen ein Bild vom Regenbogen und hängen es an die Tür oder an ihr Fenster. Wenn andere Kinder spazieren gehen, können sie die Regenbogen zählen.

 

Dadurch sehen und verstehen sie: Auch andere Kinder müssen zu Hause bleiben. Der Regenbogen ist gleichzeitig ein Zeichen für das Ende der Katastrophe, für den Neubeginn, den Gott der ganzen Welt schenkt. Er erinnert uns an das Versprechen, das Gott damals Noah nach der Flut gegeben hat.

 

Wir laden Sie ein: Setzen sie mit uns ein Zeichen gegen die Angst und die Einsamkeit. Zeichnen Sie mit den jüngeren Kindern einen Regenbogen - und auch ältere Kinder und Erwachsene sind eingeladen, die Geschichte von der Arche Noah - gerne auch die „Arche-Typen“ (mehr dazu gleich) - auf ihre ganz eigene Weise nachzuzeichnen.

 

Werden Sie kreativ und schenken Sie mit Ihren Bildern anderen Hoffnung und ein kleines Lächeln beim Spazieren durch unser Dorf - selbstverständlich mit dem nötigen Abstand.

Wir freuen uns, wenn Sie uns per E-Mail einfach ein Foto von Ihrem Bild senden - dann drucken wir es aus und hängen es in der Fensterfront im Gemeindezentrum auf. So entsteht eine kleine Galerie und gleichzeitig ein kleines Dorf-Memory: Wer findet die Originale?

Bequeme Online-Bestellung über unseren Büchertisch

Wir bieten in unserem großen Büchertischbereich vor und nach den Veranstaltungen der Gemeinde ein breites Sortiment aus aktueller Literatur, Musik und DVDs sowie attraktiven Geschenkartikeln an. Kommen Sie vorbei und stöbern Sie – wir beraten Sie gerne.
Außerhalb der Veranstaltungen können Sie unseren Online-Büchertisch nutzen, der rund um die Uhr geöffnet ist. Umfangreiche Auswahl an christlicher und allgemeiner Literatur sowie schnelle Lieferung sind damit gewährleistet. Durch Ihren Einkauf über unseren  Büchertisch – online sowie offline – unterstützen Sie die Arbeit unserer Gemeinde. Bitte nutzen Sie dazu diesen Link

http://www.scm-shop.de/?pa=9901239

Wenn Sie über unseren Online-Büchertisch einkaufen, erhalten Sie Ihre Bestellung per Post zugeschickt. Ab 19 EUR Bestellwert portofrei. Sie müssen sie nicht am Büchertisch in der Gemeinde abholen. Es gelten die AGB's und Lieferbedingungen des SCM Shops.

Wir freuen uns auf Ihren Einkauf – offline und auch online!